Juan Casulá Oliver ist für den Bereich Geistiges Eigentum und Gewerblicher Rechtsschutz verantwortlich.

Er ist seit mehr als 25 Jahren als spanischer Rechtsanwalt („abogado“) tätig und vertritt Mandanten innerhalb und außerhalb Spaniens in Rechtssachen bezüglich Patenten, Marken, unlauteren Wettbewerbs, Werbung, Urheberrechts und verwandten Rechten. Er berät insbesondere bei Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Rechtsverletzungen, Nichtigkeit, Berühmung, einstweiligen Verfügungen, Vorverfahren zur Beweisaufnahme, Schutzschriften, Strafverfahren, Verwaltungsstreitverfahren sowie Beschwerden vor spanischen Gerichten aller Instanzen sowie vor dem spanischen Verfassungsgericht und dem Gerichtshof der Europäischen Union. Ebenso hat er Verfahren vor dem spanischen Kartellamt (Comisión Nacional de los Mercados y la Competencia, CNMC), der spanischen Vereinigung zur Selbstkontrolle der Werbewirtschaft (Asociación de Autocontrol de la Publicidad), der spanischen Generalzolldirektion, dem spanischen Patent- und Markenamt und dem Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum betrieben.

Juan Casulá ist auf den Entwurf und die Verhandlung von Verträgen aller Art spezialisiert, insbesondere Patent- und Markenlizenzen, Technologie- und Knowhow-Transfers, Bewertung von immateriellen Vermögenswerten, Schutz und Vertraulichkeit von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen, Markenkoexistenzvereinbarungen, Vertriebs- und Franchiseverträge sowie Abtretungsverträge von gewerblichen Schutzrechten.

Er ist Mitglied der Madrider Rechtsanwaltskammer (ICAM) und der Landesgruppe Spanien der Internationalen Vereinigung für den Schutz des Geistigen Eigentums (AIPPI).

Er lehrte an der Escuela de Práctica Jurídica COLEX, dem Instituto de Empresa, dem spanischen Staatsanzeiger Boletín Oficial del Estado und dem Practicum über Patentrecht im Rahmen des Magister Lvcentinvs der Universidad de Alicante.

Juan Casulá ist Mitautor des Kapitels über den Schutz von Markenrechten des Factbook: propiedad industrial, das im Verlag Aranzadi erschienen ist, sowie der Kapitel über Patentrecht der Enzyklopädie Big Data des ISDE-Verlags.

Er studierte Rechtswissenschaften an der Universidad Autónoma de Madrid und schloss außerdem die Zusatzstudiengänge Arbeitsrecht und Anwaltschaft an der Escuela de Práctica Jurídica der Universidad Complutense de Madrid ab.

Er spricht Spanisch, Englisch und Katalanisch.