“Sale & Lease back”: SEB kauft 43.700 m2 Bürofläche von Caja Madrid für 108 Mio. Euro

09.06.2010

Die SEB Immoinvest GmbH hat Anfang Mai dieses Jahres für ihren „Target Return Fonds“ von der Caja Madrid ein in dem Unternehmenspark Las Rozas / Madrid gelegenes Bürogebäude, das vorwiegend als Rechenzentrum dieser Sparkasse genutzt wird, für 108 Mio. Euro erworben und an die Caja Madrid für einen Zeitraum von 30 Jahren zurückvermietet. Mit dieser Transaktion bricht SEB das Eis, denn von Januar bis März 2010 haben in Madrid lediglich Büroflächen für insgesamt 47 Mio. € ihren Besitzer gewechselt (was einem ¼ des Umsatzes im Vorjahreszeitraum entspricht).

In Spanien, das in diesen Wochen seinen gesamten Sparkassensektor grundlegend restrukturiert, sind deratige Operationen derzeit häufiger zu beobachten, insbesondere seitens ausländischer Fonds. Üblich bei dieser Art von Transaktionen ist, dass neben weitgehenden Verwaltungsbefugnissen auch die Pflicht zur Instandhaltung beim Mieter verbleibt und dieser daneben recht weitgehende Umbaubefugnisse eingeräumt bekommt.

Die Transaktion wurde bei SEB durch den Investmentmanager Axel Gies betreut. Mit der transaktionsbegleitenden Rechtsberatung war die spanische Anwaltskanzlei Monereo Meyer Marinel-lo Abogados beauftragt.

Verantwortlich für diese Notiz: Rechtsanwalt Stefan Meyer: smeyer@mmmm.es