Noticias

Weltweites Netzwerk deutschsprachiger Wirtschaftsanwälte
16/03/2016 - Manager Wissen vor 9 - Interview Stefan Meyer

CBBL steht für „Cross Border Business Lawyers“. Hinter den vier Buchstaben verbirgt sich das erste und einzige weltweite Netzwerk deutschsprachiger Wirtschaftsanwälte, das in 52 Ländern auf allen fünf Kontinenten Kanzleien vereint, die deutsche Unternehmen in rechtlichen und steuerlichen Fragen beraten. Alle CBBL-Anwälte verfügen über eine langjährige Erfahrung und kennen nicht nur die Gepflogenheiten vor Ort, sondern sind auch auf die Anforderungen des deutschen Mittelstands spezialisiert. Die effiziente grenzüberschreitende Kommunikation in deutscher Sprache unterscheidet die CBBL-Anwälte von den meisten, ebenfalls im internationalen Wirtschaftsrecht tätigen Großkanzleien – und ist für deutsche Mittelständler ein entscheidendes Kriterium für die Zusammenarbeit mit den CBBL-Anwälten.

Die sehr strengen Auswahlkriterien der CBBL für die Aufnahme in das Netzwerk geben den Mandanten zusätzliche Sicherheit bei der Auswahl des richtigen Rechtsbeistands im Ausland. Rechtsanwalt Stefan Meyer, Vorstand der CBBL Cross Border Business Law AG und Partner der spanischen Kanzlei Monereo Meyer Marinel-lo Abogados in Madrid, erläutert im nachfolgenden Interview die Vorteile einer Zusammenarbeit für deutsche Unternehmen mit dem Netzwerk der CBBL.

Weiterlesen: Interview Stefan Meyer

Mehr Information: Stefan Meyer