einkaufszentren_spanien

Corona · Spanische Einkaufszentren dürfen wieder öffnen

Veröffentlicht am 03.06.2020

Seit vergangenem Montag sind mit Erreichen der Phase 2 des Vier-Phasen-Plans zur schrittweisen Lockerung des COVID-19-Lockdowns spanienweit mehr als 70 % aller Einkaufszentren wieder für den Publikumsverkehr geöffnet, allerdings mit einer Kapazitätsbeschränkung von bis zu 40 %.

Steven Rudmann Abogado Inscrito & Rechtsanwalt +34 91 319 96 86

Ausgenommen sind lediglich die beiden Metropolen Madrid und Barcelona, die sich bis kommenden Montag noch in der Phase 1 befinden.

Der nationalen Vereinigung der Einkaufszentren (AECC) zufolge betrifft die Wiedereröffnung spanienweit 22.302 Geschäfte und eine  Bruttoverkaufsfläche in Höhe von insgesamt 11,27 Millionen m2.

Ab kommenden Montag, den 8. Juni 2020, dürften dann alle Einkaufszentren in Spanien wieder öffnen, vorausgesetzt, dass auch Madrid und Barcelona den Schritt in die Phase 2 gehen, wobei in all den Regionen, die ab kommenden Montag in Phase 3 kommen, die Kapazitätsbeschränkung auf bis zu 50 % erweitert wird.

Mehr zum spanischen Vier-Phasen-Plan unter:

https://www.mmmm.es/de/nachrichten-anwaelte/news/spanien-vier-phasen-plan-zur-schrittweisen-lockerung-des-covid-19/