Die Internationalisierung von Wirtschaft und Investitionen führt regelmäßig zur Anwendung unterschiedlicher, sich oft überschneidender Steuergesetze. Wir helfen unseren Mandanten, sich in diesem „Steuerdschungel“ nicht zu verirren. Die Bearbeitung der für Spanien und Deutschland einschlägigen Doppelbesteuerungsabkommen gehört dabei zu unseren täglichen Aufgaben.

Haupttätigkeitsfelder sind vor allem die Begleitung grenzüberschreitender Immobilientransaktionen und Beteiligungskäufe, Fusionen sowie Unternehmensveräußerungen. Unser Augenmerk liegt dabei insbesondere auf der Optimierung der laufenden und zukünftigen Besteuerung sowohl auf der Ebene der Gesellschaft als auch der Anteilseigner. Die Beratung erfolgt nicht nur national, sondern selbstverständlich auch unter Einbeziehung des relevanten internationalen Rechts.

Zu unseren Mandaten gehören neben Banken und Investmentfonds insbesondere mittelständische und familiengeführte Unternehmen unterschiedlicher Branchen, aber auch Privatpersonen.

Das renommierte unabhängige Verzeichnis "The Legal 500: Europe, Middle East & Africa" hat in den Jahren 2012, 2013 und 2014 Monereo Meyer Abogados für Steuerrechtsthemen empfohlen.

Darüber hinaus ist der Steuerrechtsbereich unserer Kanzlei in den Ausgaben von 2014 und 2015 des Tax Directors Handbook  veröffentlicht, welches  von Legal 500 herausgegeben wird.