Moreneo Meyer Abogados

Immobilienrecht Spanien

Immobilien & Steuern

spanien_banken_stempelsteuer

Der spanische Gesetzgeber reagiert auf das Urteil des Tribunal Supremo: Banken tragen künftig die Stempelsteuer

Auf die turbulente Entscheidung des Plenums des Obersten Gerichtshofs (Tribunal Supremo) vom 6. November 2018 hat der spanische Gesetzgeber schnell reagiert: Künftig tragen die Banken im Falle von Finanzierungen, die mittels Eintragung einer Hypothek besichert werden, die spanische Stempelsteuer (Impuesto sobre Actos Jurídicos Documentados). Hierzu verabschiedete der spanische Ministerrat (Consejo de Ministros) am 8. November […]

Katastewerte_Spanien

Die Berechnung des Katasterwertes spanischer Immobilien

Regelmäßig wird die Frage gestellt, wie sich der Katasterwert einer in Spanien gelegenen Immobilie zusammensetzt bzw. berechnet. Hintergrund ist häufig, dass zum Teil erhebliche Unterschiede zwischen allgemein gleichwertigen Immobilien existieren können. Zudem ist vielen die Bedeutung einer möglichst korrekten Bewertung ihrer Immobilie im spanischen Katasteramt nicht bewusst, obwohl der Katasterwert direkten Einfluss auf eine Vielzahl von Steuerarten und Abgaben in Spanien hat. Der vorliegende Beitrag verschafft einen ersten Überblick zur Thematik.

Wertzuwachsteuer Spanien

Spanische Wertzuwachssteuer („plusvalía municipal“) in weiten Teilen verfassungswidrig

Das spanische Verfassungsgericht hat mit Urteil vom 11. Mai 2017 die Verfassungswidrigkeit der Artikel 107.1, 107.2 a) und 110.4 des spanischen Gesetzes zur Regelung der lokalen Finanzbehörden (Ley Reguladora de las Haciendas Locales), die die gemeindliche Wertzuwachssteuer (plusvalía municipal) betreffen, festgestellt. Das Gericht geht dabei davon aus, dass diese Steuer den verfassungsrechtlichen Grundsatz der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Einzelnen verletze, soweit sie sich nicht auf eine tatsächliche Werterhöhung eines Grundstückes, „sondern allein auf die Eigentümerstellung für einen bestimmten Zeitraum“ beziehe.

spanische-grundsteuer

Der Käufer einer Immobilie muss die spanische Grundsteuer bereits ab dem Erwerbszeitpunkt übernehmen

Laut einem kürzlich ergangenen Urteil des Obersten Gerichtshofs Spaniens („Tribunal Supremo“) vom 15. Juni 2016 muss der Käufer einer Immobilie die spanische Grundsteuer bereits ab dem Erwerbszeitpunkt zahlen. In der Praxis läuft dies auf eine anteilige Rückerstattung der gemäß den steuerlichen Vorschriften zunächst vom Verkäufer zu entrichtenden Steuer hinaus, es sei denn, diese Möglichkeit wird ausdrücklich ausgeschlossen.